Home :::Welcome::: :::Aus aller Welt::: :::Bio Musik::: :::Link's Musik::: :::50er 60er 70er::: :::Sport::: :::Zitate::: :::Gewusst...?::: :::Humor::: :::Div. Link's::: :::Zimmbo:::

 

 

Gewusst das....A-K ?

Gewusst das....L-Z ?

Die größte Alm Europas ist die Seiseralm in Südtirol zu Füßen des Langkofel. Die auf 1800 Metren gelegene riesige Wiese ist 6817 Hektar groß und berühmt wegen ihrer seltenen Fauna und Flora.

Der größte Alpengletscher ist der Aletschgletscher in der Schweiz mit einer Fläche von 115 Quadratkilometern. Er ist 26,8 Kilometer lang, seine Zunge mißt 16,5 Kilometer. Seine Breite beträgt bis zu 1,8 Kilometer.

Der höchste Alpenpaß ist seit 1962 der Col de Restefond, der sich auf einer Höhe von 2802 Meter durch die französischen Westalpen von Saint Etienne de Tinee nach Jaussiers schlängelt. Platz zwei hat der Col de L'Iseran (2769 m) inne, der Spitzenreiter bis 1962.

Der größte Atlas der Welt ist der von Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg. Das Werk aus der Zeit um 1655 mißt 2,10 mal 1.70 Meter und wiegt 2,5 Zentner. Er enthält 38 Karten, teilweise in farbigen Kupferstichen.

Das größte Atoll ist das Kwajaleinatoll auf den Marshallinseln im Zentralpazifik. Zu ihm gehören 97 kleine Inseln. Das 238 km lange Korallenriff umschließt eine Lagune von 1683,45 Quadratkilometern Größe.


Die höchstgelegenen Badeseen in Europa sind drei kleine Gebirgsseen in 2000 Metern Höhe am Radstädter Tauernpaß im Bundesland Salzburg (Österreich).

Der längste Badestrand Europas ist die "Riveria Adriatica", wie die Adriaküste in der Emilia Romagna (Italien) genannt wird. Der feinsandige Strand erstreckt sich von Volana bis Cattolica über 130 km hin.

Die ältesten Bäume der Welt stehen als Bestand im Gebiet der White Mountains, etwa 100 km östlich des Sequoia-Nationalparks in Kalifornien (USA). Diese Grannenkiefern sind an die 4200 Jahre alt.

Der höchste Berg der Welt ist der Mount Everest (Himalaja) mit 8846,10 Meter. Dieses Ergebnis wurde von der "Expedition 92" Ende April 1993 in Genf bekanntgegeben.

Der meistbestiegene Berg in Deutschland ist der nur 321 Meter hohe Drachenfelsen im Siebengebirge südöstlich von Königswinter am Rhein.

Der schönste Berg der Welt ist nach Meinung aller Bergsteiger der 6000 m hohe Nevado Alpamayo in den Anden. Er trägt diese Bezeichnung auch ganz offiziell.

Die längste Bergkette der Welt liegt im Atlantischen Ozean. Sie ist 16 000 Kilometer lang und 805 Kilometer breit. Ihr höchster Gipfel ist mit 2321 Metern über dem Meeresspiegel Mount Pico in den Azoren. Auf dem Festland ist der Himalaja mit 5400 Kilometer zusammenhängenden Bergen, darunter zehn Achttausernder, führend.

Der größte Bergkristall der Erde wurde 1960 in Kasachstan entdeckt. Das Prunkstück hatte ein Gewicht von 70 Tonnen und war so groß wie ein Zweifamilienhaus.

Das tiefste Bergwerk der Welt liegt in Carletonville in Südafrika. In der Western Deep Level Mine führen die Stollen in fast 4000 m Tiefe.

Das größte Binnengewässer der Welt ist das Kaspische Meer östlich des Kaukasus. Er ist 371 800Quadratkilometer groß und bis zu 930 Meter tief.

Die längste Binnenwasserstraße der Erde ist der 3370 km lange St.-Lorenz-Strom, der die großen Seen Nordamerikas mit dem Atlantik verbindet.


Der berühmteste Canyon ist der Grand Canyon in Nordarizona (USA). Die riesige Schlucht, die von dem insgesamt 2333 km langen Colorado River durchflossen wird, ist 450 km lang, zwischen 6,5 und 29 km breit und hat eine durchschnittliche Tiefe von 1608 m.

Der größte Canyon der Welt ist der Grand Canyon. Unter dem Meer liegt der größte Canyon südlich der Esperance Bay in Westaustralien. Er hat eine geschätzte Tiefe von 4170 m und ist bis zu 3200 m breit.

Der tiefste Canyon der Welt ist der Hell's oder Snake River Canyon zwischen Oregon und Idaho in der USA. Er reicht vom sogenannten Teufelsberg (Devil Mountain) bis zum Schlangenfluß (Snake River) und erreicht eine durchschnittliche Tiefe von 1700 m.


Das größte Delta der Welt bilden die indischen Riesenströme Ganges und Brahmaputra bei ihrer gemeinsamen Mündung in den Bengalischen Golf des Indischen Ozeans. Das Delta nimmt mit 80.000 Quadratkilometern die Größe von ganz Österreich ein.

Die tiefste Depression der Erde, die tiefste Absenkung des Festlandboden unter dem Meeresspiegel, bildet das Tote Meer an der israelisch-jordanischen Grenze. Das 76 km lange, bis zu 16 km breite und insgesamt 920 Quadratkilometer große Gewässer liegt 394 m unter dem Meeresspiegel, die tiefste Stelle des Sees sogar noch 433 m tiefer, womit die Depression bis zu 827 m reicht. Mit einem Salzgehalt von 27,5% (Mittelmeer: 2,7%) ist das Tote Meer das salzhaltigste Gewässer der Erde. Aus diesem Grund ist es dem Badenden möglich, ohne die geringste Bewegung zu schwimmen. Fische und andere Lebewesen können in dem See nicht existieren.

Das kurioseste Dorf der Welt dürfte in Texas (USA) liegen. Das 50-Seelen-Nest heißt Fischer, alle Einwohner nennen sich Fischer und alle sind von Beruf - Fischer.


Der größte Eisberg wurde 1987 in der nördlichen Antarktis entdeckt. Der Gigant hatte ein Volumen von 1,1 Billionen Kubikmeter. eine Ausdehnung von rund 31.000 Quadratkilometer hatte ein Tafelberg, der 1956 westlich von Scott Island im Südpazifik gesehen wurde.

Die längste Eisenbahnbrücke der Welt überspannt mit einer Länge von 6775 m den Jangtsekiang bei Nanking in China.

Die höchstgelegene Eisenbahnlinie der Welt  verläuft auf einer Höhe von 5 068 m nach Lhas (Tibet) in China.

Das größte Eisenbahnnetz der Welt haben die USA mit rund 4 Millionen Kilometern.

Das kleinste Eisenbahnnetz verzeichnet der Vatikan. Die Anschlußgleise an das Netz der italienischen Bahn sind nur etwa 600 m lang.

Die längste Eisenbahnstrecke ist die 8840 km lange Verbindung vom Ural zum Pazifik.

Die nördlichste Eisenbahnstrecke der Welt ist die drei km lange Kohlentransportbahn auf Spitzbergen. die Schienen vom Bergwerk zum Hafen verlaufen fast genau auf dem 79. Breitengrad.

Die südlichste Eisenbahnstrecke der Erde ist eine argentinisch-chilenische Bahnlinie. Sie verläuft im äußersten Süden des südamerikanischen Erdteils vom Rio Gallegos (52. Breitengrad) über Punt Arenas nach El Turbio.

Die tiefstgelegene Eisenbahnstrecke auf dem Erdball ist die Verbindung von Haifa nach Damaskus in Israel. Der Zug fährt im Jordangraben bis fast 250 m unter den Meeresspiegel.

Die größte Eishöhle der Welt befindet sich im Salzburger Tennengebirge (Österreich). Die Eisfläche ist über 25.000 Quadratkilometer groß. 40 km Gänge führen durch die Eislandschaft.

Das verheerendste Erdbeben ereignete sich am 1. September 1923 in Japan. 142.907 Menschen starben, die beiden Millionenstädte Tokio und Jokohama wurden schwer zerstört.

Der größte Erddurchmesser ist 12.756,8 km lang und betrifft die Ebene, die innerhalb des Äquators durch den Erdmittelpunkt geht.

Der kleinste Erddurchmesser ist 43 km kürzer (12.714,8 km) und reicht von Pol zu Pol.

Der größte Erdteil ist Asien mit 44 Millionen Quadratkilometern.

Der kleinste Erdteil ist Australien mit 7,667 Millionen Quadratkilometern.

Die erste Erdvermessung in der Geschichte gelang dem Mathematiker Eratosthenes (276-196 v.Chr.). er hat sich nur um 160 km geirrt.


Der häufigste Familienname der Welt ist der chinesische Name Tschang. Schätzungsweise 100 Millionen Menschen tragen ihn. In England ist der Name Smith (ca. 800.000mal) vorherrschend, in Deutschland sind die Müllers (knapp 11% der Bevölkerung) tonangebend.

Der älteste Felsblock der Erde ist nach Meinung von Geologen ein mehrere km dicker Granitblock auf der Kolahalbinsel nördlich Rußlands. Sein Alter wird mit 4000 Millionen Jahren angegeben.

Die höchste Felswand ist die 4500 m steil abfallende Rupalwand des 8125 m hohen Nanga Parbat (Himalaja).

Der längste Fjord der Erde ist der Nordwestarm des Scoresbysund, eine 314 km lange Meeresbucht mit Steilküsten in Ostgrönland.

Der höchstgelegene Flugplatz ist der "Aeroporto el Alto" von La Paz (Bolivien). Der Airport liegt auf 4035 m Höhe.

Der nördlichst gelegene Flugplatz liegt in Longyearbyen auf Westspitzbergen im Nördlichen Eismeer. er wird von 2 Fluglinien angeflogen.

Der tiefstgelegene Flugplatz der Welt ist Schipol, der Heimatflughafen der niederländischen Fluglinie KLM bei Amsterdam. Er liegt 4 m unter dem Meeresspiegel.

Die längste Flugstrecke ist die Verbindung von Frankfurt/Main bis Sydney in Australien. Für die Linie benötigt man rund 31 Stunden.

Die größte Flutkatastrophe der Geschichte ereignete sich 1887 in der chinesischen Provinz Honan. In den Fluten des übergetretenen Hwangho sollen 900.000 Menschen umgekommen sein.


Das höchste Gebirge ist das Himalajagebirge mit seinem 8846,10 Meter über den Meeresspiegel ragenden Mount Everest. Real höher sind aber die Haiwaiivulkane Mauna Kea und Mauna Loa. Sie schauen nämlich 4200 m aus dem Meer hinaus und gehen noch fast 5000 m in die Tiefe, sind also mehr als 9000 m hoch.

Der gewaltigste Gezeitenwasserfall Europas entsteht in regelmäßigem zeitlichen Abstand bei Straumen in Norwegen. Die durch die Gezeiten beschleunigte Strömung bildet zwischen den Salt- und Skjerstadt-Fjord riesige, wasserfallähnliche Kaskaden. Alle sechs Stunden schießen bis zu 380 Millionen Kubikmeter tosendes Wasser durch die Engstelle und sorgen für ein gigantisches Naturschauspiel.

Der erste Globus der Welt ist eines der Schmuckstücke im Germanischen Museum in Nürnberg. Sein Schöpfer ist Martin Behaim (1459-1507). Der Seefahrer schuf ihn 1492.


Der umschlagstärkste Hafen der Welt ist der von Rotterdam (Niederlande). Jährlich ankert dort eine Armada von 32.000 See- und 200.000 Binnenschiffen. Eineinhalb Millionen Lkws transportieren Millionen von Containern zum Verladen oder aus dem Hafen. Das Gleisnetz, das Kais und Bauten mit dem europäischen Schienennetz verbindet, ist über 400 km lang.

Die größte Halbinsel der Welt ist Arabien mit einer Ausdehnung von fast drei Millionen Quadratkilometern. In Europa ist Skandinavien Spitzenreiter mit 770.000 km2 vor der Pyrenäenhalbinsel mit 580.000 km2.

Die älteste Hauptstadt und die älteste Stadt der Erde überhaupt ist das 250 m unter dem Meeresspiegel gelegene Jericho nördlich des Toten Meeres in Israel. Über 7000 Jahre sind die Mauern alt, die noch heute zu sehen sind.

Die größte Höhle Deutschlands ist die Kluterhöhle in Ennepetal, deren 300 Gänge 5200 m lang sind. Europas Spitzenreiter wurde 1959 in der Nähe des nordspanischen Dorfes Torca del Carlista entdeckt. Fast 400 m unter der Erdoberfläche breitete sich eine 500 m lange, 300 m breite und 150 m hohe kuppelförmige Höhle aus. Den Weltrekord hält der "Big Room" (1200 x 190 x 108 m) der 19001 entdeckten Carlsbad Caverns im US-Bundesstaat New Mexiko.

Die tiefste Höhle der Welt ist die Gouffre Berger bei Grenoble (Südfrankreich). Die Differenz von der höchsten zur tiefsten Stufe beträgt 1122 m.

Das größte Höhlensystem der Erde liegt im Westen des US-Staates Kentucky. Unter den 6000 Höhlen befindet sich auch eine über fünf Stockwerke reichende Mammuthöhle.


Die entlegenste Insel der Welt ist Tristan da Cunha, ein Eiland im südlichen Atlantik. Das nächste Festland dieser 116 Quadratkilometer großen Inseln, deren wenige Bewohner hauptsächlich vom Fischfang leben, ist das 2500 km entfernte Südafrika.

Die größte Insel der Welt ist - das als Erdteil geltende Australien ausgenommen - Grönland. Die Fläche umfaßt 2,175.000 km2. Auf den nächsten Plätzen folgen Neuguinea (772.00 km2) und Borneo (737.000 km2).


Das längste Jahr in der Menschheitsgeschichte war das Jahr 46 v.Chr., in dem Imperator Gajus Julius Caesar das Sonnenjahr bzw. den sogenannten Julianischen Kalender einführte. Es zählte 444 Tage, weil der Jahresanfang wegen der Aufrechnung der vorangegangenen Schalttage von März auf den 1. Januar vorverlegt wurde.

Die längste Jahreszeit ist nach dem astronomischen Kalender der Sommer mit 93 Tagen und 16. Stunden. Es folgen der Frühling mit 92 Tagen und 19 Stunden, der Herbst (89/20) und der Winter (88/23).


Der längste Kanal der Welt ist der 1800 km lange Golfküstenkanal, der von der mexikanischen Grenze bis nach Florida/USA führt.

Das erste Kartenwerk über Meeresströmungen zeichnete der Amerikaner Matthew Fontaine Maury (1807-73). Zwischen 1848 und 1858 veröffentlichte er 210.000 Karten, von denen vor allem die Handelsschiffahrt profitierte.

Die höchsten Klippen fallen über 1000 m in 55 Grad ins Meer ab. Diese gigantischen Felsen stehen in der Nähe von Umilehi Point auf Hawaii.

Der blutigste Krieg der Weltgeschichte dauerte sechs Jahre (1939-45) und forderte über 50 Millionen Menschenleben.

Der kürzeste Krieg dauerte nur 38 Minuten und wurde 1896 zwischen Großbritannien und Sansibar geführt. Admiral Sir Harry Rowson hatte den Palast des selbsternannten Sultans nach Ablauf eines Ultimatums so lange unaufhörlich bombardiert, bis sein Gegner die Flucht ergriff.

Der längste Krieg war der sogenannte Hundertjährige Krieg zwischen England und Frankreich. Er dauerte mit Unterbrechungen von 1338 bis 1453.

Gewusst das....L-Z ?

 

28.06.2015 03:54

 Besucherzaehler

zimmbo59@irgendwo.+